MENSCHEN

Mit der Wiederanpflanzung der Traditionslage Reiler Sorentberg in einem Seitental an der Mittelmosel auf der Höhe der Burg Arras, haben sich die beiden Jungwinzer Tobias Treis (Reil/Mosel/Deutschland) und Ivan Giovanett (Neumarkt/Südtirol/Italien) im Jahr 2011 einen lang ersehnten Traum vom Anbau eines eigenen Spitzenrieslings erfüllt. Die seit Jahrzehnten vergessene Einzellage wurde von den beiden engagierten Jungwinzern zu neuem Leben erweckt.

Tobias Treis und Ivan Giovanett kennen sich aus Geisenheimer Zeiten, wo sie gemeinsam die Studienjahre 2003/2004 verbracht haben. Beide sind heute in den jeweiligen elterlichen Traditionsweingütern Julius Treis (Reil/Mosel) und Castelfeder (Südtirol) tätig und teilen eine Leidenschaft: den Riesling. „Mit grenzüberschreitendem Knowhow haben wir es geschafft, neue Wege zu gehen und einen unverwechselbaren Spitzenriesling aus der Mosel-Region zu schaffen“, sagt Treis.

„In den Studienjahren in Geisenheim hat mich die Leidenschaft für Riesling gepackt und nicht mehr losgelassen“, erzählt Giovanett. „Mir war klar, dass ich irgendwann mit Riesling arbeiten möchte, aber den König der Weißweine auf höchstem Niveau zu produzieren, war in meinen Südtiroler Lagen aufgrund der wärmeren klimatischen Bedingungen nicht möglich.“

© Copyright - Sorentberg-Riesling
Loading...

Facebook