„Die beiden Jungwinzer Tobias Treis (Reil/Mosel) und Ivan Giovanett (Neumarkt/Südtirol) haben die fast vergessene Einzellage Reiler Sorentberg nach 25 Jahren Brache rekultiviert. Der steile Südhang liegt in einem Seitental an der Mosel und ist bekannt für seine langlebigen Weine. Der rote Wissenbach-Schiefer findet sich ausschließlich dort wieder und gibt diesem Riesling seine markante Würze.“

Der Sorentberg ist mit seiner Gesamtfläche von 9,48 Hektar einzigartig. Sein Terroir ist ein Zusammenspiel vieler Faktoren, die ein bemerkenswertes Ganzes ergeben:

  • 100 Prozent Südhang
  • extreme Steigung mit einer mittleren Neigung von 80 bis 110 Prozent
  • kühles Klima, da der Berg in einem gut durchlüfteten Seitental an der Mosel liegt
  • einzigartiger Bodentyp, der sog. Wissenbachschiefer (Rotschiefer mit Muscheleinschlüssen), den es an der gesamten Mosel kein zweites Mal gibt

Alte Reben – Neues Leben

Im Laufe der Rekultivierungsarbeiten am Reiler Sorentberg wurden im oberen, extrem steilen Teil des Weinbergs knapp 1000 verwilderte alte Reben entdeckt.

Nachdem sie über 25 Jahre lang brach lagen, konnten sie nun mit mühsamer Handarbeit wiederhergestellt werden: Jeder einzelne wurzelechte Riesling-Rebstock wurde von wuchernden Dornenbüschen befreit und neu aufgezogen. Fast alle alten Reben sind im Mai 2012 erfolgreich ausgetrieben. Trotz aufwendiger Nachforschungen konnte das exakte Pflanzjahr bis dato noch nicht genau ermittelt werden.

© Copyright - Sorentberg-Riesling
Loading...

Facebook